Gotha. Eine Besucherstudie vergleicht vier ostdeutsche Kultur-Leuchttürme: Gothas Friedenstein, die Moritzburg Halle, die Kunstsammlungen Chemnitz und die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten.

Über 50, wohlhabend, Akademikerin: So stellt sich die klassische Museumsbesucherin im Osten der Republik laut einer Studie der Conoscope GmbH dar. Die Leipziger Unternehmensberater haben im Auftrag der Konferenz Nationaler Kultureinrichtungen gut 2500 Besucher in vier ausgewählten Museen befragt: auf Schloss Friedenstein Gotha, in den märkischen Residenzen der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten, den Kunstsammlungen Chemnitz und der Moritzburg Halle.