Gotha. Eine Publikation aus Gotha versucht eine Annäherung an den legendären Theatermann der Goethe-Zeit.

Das klassische Theater-Lexikon Henning Rischbieters (1983) skizziert den Schauspieler und Theaterleiter Konrad Ekhof (1720-1778) in einem kurzen, doch fachkundigen, pointierten Abschnitt als herausragenden Protagonisten der deutschen Bühne im 18. Jahrhundert, nennt Stationen und Zugehörigkeiten zu – damals üblich – reisenden Truppen sowie die Verdienste als Leiter des ersten stationären deutschen Hoftheaters ab 1775 in Gotha. Ein Wikipedia-Artikel ist etwas ausführlicher; sonst findet man leichthändig nahezu nichts über diesen Star aus alter Zeit, der noch neben Goethe und Iffland agierte.