Weimar. Vor drei Jahren ging es um den Tod, jetzt um Geburt: Regisseur Jan Neumann hat mit Weimar und Mainz erneut eine Komödie entwickelt: „Kurz & nackig“.

Vom Wunder der Geburt wollten sie, so liest man’s allenthalben, mit dieser ihrer neuen Komödie erzählen. Dann tritt Arne auf (Henner Momann), vierfacher Vater, der bei und mit seiner Frau schon alles gesehen hat (Steißlage, Kaiserschnitt, Dammriss) und bestätigt dem vor seiner ersten Vaterschaft stehenden Schwippschwager staubtrocken sarkastisch: „Ja, ist schon ‘n verdammtes Wunder.“