Burg Hanstein wird zur Filmkulisse: 500 Komparsen gesucht

Die Burg Hanstein im Eichsfeld wird ab Juni zur Filmkulisse. Und für die Dreharbeiten werden auch Komparsen vor allem rothaarige gesucht. Gedreht wird am Hanstein für den historischen Kinofilm Der Medicus nach dem erfolgreichen Roman von Noah Gordon. Wer die Hauptrollen spielt, ist allerdings noch streng geheim.

Ab Juni wird die Burg Hanstein im Eichsfeld zur Filmkulisse für den Historienfilm "Der Medicus". Es werden noch Komparsen gesucht. Archiv-Foto:Thomas Müller

Foto: zgt

Bornhagen. Der Film spielt unter anderem im elften Jahrhundert in England. Daher sucht die Komparsenagentur Leute, die optisch in die damalige Zeit passen, also vor allem – aber nicht nur – rothaarige und naturblonde Männer und Frauen zwischen 18 und 70 Jahren. Chancen haben vor allem englische und irische Typen mit heller Haut, gern auch mit Sommersprossen, mit prägnanten Gesichtern und besonderen Merkmalen, wie abstehenden Ohren, Zahnlücken oder Amputationen. Dunklere Typen könnten als Araber oder Perser eine Chance haben. Auch Mittelalter-Musiker oder Gaukler können sich für den Film melden.

"Keiner der Bewerber darf gefärbte oder gesträhnte Haare haben", betont Agenturchefin Johanna Ragwitz (33), die mit ihrem Team bereits große historische Filme wie "Anonymus" oder "Inglourious Basterds", besetzt hat. Tabu seien auch Solariumbräune, künstliche Fingernägel, sichtbare Piercings und Tattoos. Die Komparsen kommen jeweils ein bis zwei Tage zum Einsatz, werden geschminkt und eingekleidet und erhalten eine Gage.

Wer sich persönlich vorstellen möchte, komme am Samstag, dem 21. April, zwischen 13 und 17 Uhr ins Best Western Hotel nach Heiligenstadt. Weitere Informationen zur Komparsensuche und Anmeldung unter www.filmgesichter.de.

Casting für "Der Medicus"

Mehr Kultur-Nachrichten

Zu den Kommentaren