Kulturhaus Heiligenstadt wird 50 und feiert Jubiläumsgala mit den Puhdys

Heiligenstadt (Eichsfeld). Das Eichsfelder Kulturhaus in Heiligenstadt kann bald auf eine 50-jährige Geschichte zurückblicken. Am 9. Januar 1965 fand die erste öffentliche Veranstaltung für die Eichsfelder Bevölkerung statt, teilt das Kulturhausteam mit. Damals habe das Theater Nordhausen die Oper "Nabucco" aufgeführt.

Die Kulturbetriebe konnten die Kultband Puhdys, die sich dann auf ihrer Abschiedstournee befindet, für die Jubiläumsgala gewinnen. Archiv-Foto: Sebastian Weise

Die Kulturbetriebe konnten die Kultband Puhdys, die sich dann auf ihrer Abschiedstournee befindet, für die Jubiläumsgala gewinnen. Archiv-Foto: Sebastian Weise

Foto: zgt

Inzwischen habe sich das Eichsfelder Kulturhaus zum kulturellen Zentrum des Eichsfeldes und auch über die Eichsfeldgrenzen hinaus bis in den Raum Göttingen, Duderstadt, Eschwege, Bad Sooden-Allendorf, Witzenhausen und Mühlhausen entwickelt, heißt es in der Pressemitteilung. "Das ist ein Grund stolz zu sein und ein Anlass zum Feiern."

Am Freitag, dem 16. Januar, findet eine Jubiläumsgala statt. Die Kulturbetriebe konnten für diesen Abend die Kultband Puhdys, die sich dann auf ihrer Abschiedstournee befindet, gewinnen. "Der Eintritt ist für das Publikum frei. Die Karten wurden unter großem Andrang am Mittwoch der vergangenen Woche vergeben und waren nach 11 Minuten restlos weg", informierten die Kulturbetriebe.