MDR Unterhaltungschef Foht bleibt suspendiert

Leipzig. Dass Foht weiterhin suspendiert bleibt, ist das Ergebnis einer Anhörung im Sender am Mittwoch. Weitere Inhalte wurden nicht bekannt. "Mit Rücksicht auf die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft gibt der MDR keine Erklärung ab", sagte Sender-Sprecher Dirk Thärichen in Leipzig auf Anfrage der

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Leipzig. Dass Foht weiterhin suspendiert bleibt, ist das Ergebnis einer Anhörung im Sender am Mittwoch. Weitere Inhalte wurden nicht bekannt. "Mit Rücksicht auf die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft gibt der MDR keine Erklärung ab", sagte Sender-Sprecher Dirk Thärichen in Leipzig auf Anfrage der Nachrichtenagentur dapd.

Foht wird vorgeworfen, auf Briefpapier des MDR Geld von Dritten gefordert zu haben. Nach bisherigen Informationen soll es sich dabei um Summen von 20.000 und 40.000 Euro gehandelt haben, Intendant Udo Reiter sprach intern aber auch bereits von sechsstelligen Summen. Angeblich sollten mit dem Geld Produktionen vorfinanziert werden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.