Regisseurin der Nordhäuser „Päpstin“ für Musical-Theater-Preis nominiert

Nordhausen. Iris Limbarth, Regisseurin der aktuellen Musical-Produktion „Die Päpstin“ am Theater Nordhausen, ist von der Deutschen Musical Akademie gleich in zwei Kategorien für den Musical Theater Preis nominiert worden: Mit ihrer Inszenierung „Superhero“, die sie am Hessischen Staatstheater Wiesbaden auf die Bühne brachte, ist sie in den Kategorien „Beste Regie“ und „Beste Choreographie“ in der engeren Auswahl.

Thomas Kohl (Aeskulapius), Patrick Stanke (Gerold), Femke Soetega (Die Päpstin), David Roßteutscher (Anastasius) in „Die Päpstin“ (von links) Archiv-Foto: Roland Obst

Foto: zgt

Eine Fachjury sowie die Mitglieder der Akademie entscheiden nun über die Vergabe der Preise, die im Rahmen einer festlichen Gala Ende Oktober in Berlin verliehen werden. Iris Limbarth begeisterte am Theater Nordhausen mit zahlreichen Musical-Erfolgen, darunter „Singin‘ in the Rain“, „Jekyll & Hyde“, „West Side Story“ und „AIDA“. Aktuell steht ab dem 16. Oktober wieder ihre Inszenierung „Die Päpstin“ auf dem Nordhäuser Spielplan. Für die nächsten Vorstellungen des Erfolgsstücks am 16.10., 17.10. und 30.10. gibt es noch Karten.

Wer am kommenden Wochenende noch mehr Musical möchte, sollte sich das Konzert von Patrick Stanke, bekannt als Gerold in „Die Päpstin“ und Radames in „AIDA“, nicht entgehen lassen. Am Sonntag, 18. Oktober, um 19.30 Uhr lädt er seine Fans zu „Musical Highlights: Role of a Lifetime“ ins Theater Nordhausen ein. Für Musical-Fans gibt es ein besonderes Angebot: Bei Vorlage einer Eintrittskarte für diesen Abend voller Hits erhalten sie an der Theaterkasse eine Karte für „Die Päpstin“ zum halben Preis!

Karten gibt es an der Theaterkasse (Tel. 0 36 31/98 34 52), im Internet unter www.theater-nordhausen.de und an allen Vorverkaufsstellen der Theater Nordhausen/Loh-Orchester Sondershausen GmbH.

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.