Sondershausen. Unstrut-Werra-Radweg ab 25. April frei

Am 25. April wird der letzte Abschnitt des Unstrut-Werra-Radwegs in Sondershausen offiziell übergeben. Das rote Band durchschneiden wird dabei Thüringens Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee (SPD). Das bestätigte der Sprecher des Landratsamtes, Heinz-Ulrich Thiele, auf Nachfrage unserer Zeitung.