150.000 Euro Schaden bei Brand in Erfurt - zwei Festnahmen

Erfurt .  In Erfurt hat es in der Nacht zum Samstag einen Brand in einer Turnhalle gegeben. Die Polizei vermutet Brandstiftung und hat zwei Männer festgenommen.

Die Feuerwehr war in der Nacht zum Samstag mehrere Stunden im Einsatz.

Die Feuerwehr war in der Nacht zum Samstag mehrere Stunden im Einsatz.

Foto: MARCUS SCHEIDEL

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bei einem Brand in einer Erfurter Turnhalle ist ein Schaden von geschätzt 150.000 Euro entstanden. Als Ursache des Feuers wird derzeit Brandstiftung vermutet, wie ein Sprecher der Polizei sagte.

Demnach brach das Feuer in der Nacht zum Samstag an verschiedenen Stellen innerhalb der Turnhalle aus. Einsatzkräfte der Feuerwehr waren vor Ort und löschten den Brand nach mehreren Stunden.

Nach den Informationen vom Samstagmorgen nahm die Polizei zwei Männer im Alter von 20 und 21 Jahren fest: Sie werden verdächtigt, das Feuer gelegt zu haben. Die Kriminalpolizei nahm Ermittlungen auf.

Erfurter Kripo und LKA Thüringen in der Nähe der Synagoge im Einsatz

Polizei sucht Kind mit Hubschrauber – Wer kennt diesen Jungen?

Schwerer Diebstahl im Erfurter Augustinerkloster: Coventry-Kreuz ist fort

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.