25-Jähriger isst in Weimarer Geschäft Schokoladen-Nikolaus auf

Ein junger Mann hat am Donnerstag in einer Drogerie in Weimar einen Schokoladenweihnachtsmann gegessen und wehrte sich vehement, als der Kaufhausdetektiv ihn in sein Büro führen wollte. Dabei sprang er sogar einen unbeteiligten Kunden an.

Weimar. Der Weimarer betrat am Donnerstagnachmittag eine Drogerie im Weimarer-Atrium. Dort nahm er sich aus einem Aufsteller einen Schokoladenweihnachtsmann, packte diesen aus und begann, ihn zu essen. Durch einen Kaufhausdetektiv wurde er daraufhin angesprochen, die halbverzehrte Ware zu bezahlen. Statt dieser Aufforderung nachzukommen, nahm er aus einem anderen Warenaussteller eine Tüte mit Süßigkeiten, wickelte Teile davon aus und warf diese zu Boden. Der Detektiv forderte ihn auf, mitzukommen - daraufhin setzte sich der junge Mann zur Wehr. Als der Detektiv ihn am Arm festhielt und zum Büro führen wollte, sprang der Ladendieb einen unbeteiligten Passanten an und umklammerte diesen mit seinen Füßen. Nur mit Hilfe der Ehefrau konnte der Detektiv den Passanten befreien.

Durch die hinzugezogene Polizei wurde der 25-Jährige zum Einsatzfahrzeug gebracht. Trotzdem versuchte er, sich aus den Haltegriffen zu lösen. Dabei trat er sogar noch eine Passantin.

Zu den Kommentaren