50-Jähriger in Apolda fast totgeprügelt - zwei Männer in Haft

Apolda.  In Apolda wurd ein 50-Jähriger so geschlagen, dass er sich in Lebensgefahr befand. Gegen zwei Tatverdächtige wurde Haftbefehl erlassen.

Zwei Tatverdächtige wurden festgenommen. (Symbolbild)

Zwei Tatverdächtige wurden festgenommen. (Symbolbild)

Foto: Johannes Neudecker / dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bereits am Donnerstag wurde in Apolda ein 50-Jähriger nach einem Streit so schwer verletzt, dass er nach Erfurt in ein Klinikum gebracht werden musste. Wie die Polizei am Sonntag informierte, habe Lebensgefahr bestanden.

Durch intensive Ermittlungen konnten am Freitag zwei tatverdächtige Männer im Alter von 37 und 27 Jahren aus Apolda ausfindig gemacht werden. Einer der Tatverdächtigen sei noch am Freitag festgenommen worden, der andere am Sonnabend.

Beide Tatverdächtige wurden am Sonnabend dem Haftrichter in Erfurt vorgeführt. Dieser erlies einen Haftbefehl und wies beide in unterschiedliche Justizvollzugsanstalten ein.

Das Opfer befinde sich nach intensiver Behandlung mittlerweile auf dem Weg der Besserung. Lebensgefahr bestehe nicht mehr, hieß es von der Polizei.

Erst als Haftbefehl gegen mutmaßliche Täter erlassen wird, berichtet Polizei Apolda über schweren Angriff vom Donnerstag.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.