Achtjähriger im Saale-Orla-Kreis schwer verletzt – Hubschrauber bleibt auf Skate-Park hängen

Neustadt/Orla  An einer Fußgängerampel in Neustadt/Orla ist ein Kind angefahren und schwer verletzt worden. Bei dem Rettungseinsatz musste ein zweiter Hubschrauber angefordert werden.

In Neustadt an der Orla wurde ein 8-Jähriger bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt. Der hinzugerufene Rettungshubschrauber landete auf einer etwa 30cm über dem Boden befindlichen Grind-Stange in einem Skate-Park. Ein Blech am Heckrotor wurde beschädigt. Zudem verhakte sich der Heli an der Stange und konnte nicht mehr starten.

In Neustadt an der Orla wurde ein 8-Jähriger bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt. Der hinzugerufene Rettungshubschrauber landete auf einer etwa 30cm über dem Boden befindlichen Grind-Stange in einem Skate-Park. Ein Blech am Heckrotor wurde beschädigt. Zudem verhakte sich der Heli an der Stange und konnte nicht mehr starten.

Foto: Martin Lücke

Bei einem Unfall in der Rathenaustraße ist am Mittwoch gegen 15.20 ein Achtjähriger schwer verletzt worden. Wie Die Polizei mitteilte, wollte eine Gruppe Kinder an einer Fußgängerampel in Höhe Centbaumweg überqueren. Als die Ampel auf „Grün“ umgeschaltet habe, seien die Kinder sofort los gerannt. Ein in Richtung Arnshaugker Straße fahrender 45-Jähriger habe den Jungen mit seinem BMW erfasst.

Der Achtjährige schlug auf der Fahrbahn auf und erlitt dabei schwere Kopfverletzungen. Ein Rettungshubschrauber flog das Kind in die Klinik. Ein erster Hubschrauber hatte sich bei der Landung an einer Stange im Boden verhakt, kippte nach hinten und konnte nicht mehr abheben . Die Rettungskräfte forderten deswegen einen zweiten Hubschrauber an, der das schwer verletzte Kind ins Krankenhaus flog.

Nach jetzigem Stand sind die Verletzungen nicht lebensbedrohlich, so die Polizei. Die Ermittlungen zur genauen Unfallursache wurden aufgenommen.

Weitere Meldungen der Polizei

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.