Weimar. Zur Thügida-Veranstaltung standen etwa 110 Rechtsradikale etwa 1000 Gegedemonstranten gegenüber. Nach Angaben der Polizei verliefen die Kundgebungen relativ friedlich.

Der Bürger, dessen Sorgen man ernst nehmen müsse: Er war nicht dabei. Der Protest der fremdenfeindlichen Thügida gestern Abend lockte fast ausschließlich Neonazis aus Thüringen und Sachsen an. Mehrfach skandierten sie „Wir sind das Volk“. Auch das noch.