Auto brennt auf Parkplatz an der A 71 – Sturmhaube gibt Rätsel auf

Erfurt  In der Nacht zu Samstag rückte die Feuerwehr um kurz vor 3 Uhr zur A 71 aus. Ein geparktes Auto stand in Flammen. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Brandstiftung.

Diese Sturmhaube fand die Polizei am abgebrannten Fahrzeug.

Diese Sturmhaube fand die Polizei am abgebrannten Fahrzeug.

Foto: Marcus Scheidel

Einen brennenden Mercedes musste die Feuerwehr in der Nacht zu Samstag auf dem Parkplatz „Erfurter Becken“ an der A 71 löschen.

Ein Zeuge berichtete von zwei Männern, die das Auto angezündet hätten und dann mit einem anderen Auto weggefahren seien.

Am Auto fand die Polizei eine Sturmhaube. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Verletzt wurde niemand.

Auto-Kennzeichen wurden nicht gefunden. Ersten Erkenntnissen zufolge war das Auto zuletzt in Nordrhein-Westfalen zugelassen.

Weitere Blaulichtmeldungen aus Thüringen:

Unbekannter Mann will Kinder bei Weimar ins Auto locken

Mann in Weimar brutal zusammengeschlagen – Polizei sucht Zeugen

Missbrauchsfall auf Campingplatz in Lügde: Weiterer Tatort in Thüringen?