Erneuter Brandanschlag auf Polizeiautos in Erfurt

Erfurt  Unbekannte haben am Montag in Erfurt zwei Polizeiautos mit brennbarer Flüssigkeit übergossen. Es ist der zweite Brandanschlag auf Polizeifahrzeuge binnen weniger Tage.

Die Kriminalpolizei Erfurt hat die Ermittlungen übernommen. Symbolfoto: Christoph Keil

Die Kriminalpolizei Erfurt hat die Ermittlungen übernommen. Symbolfoto: Christoph Keil

Foto: Christoph Keil

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Polizisten stellten am Montagmorgen einen Kleinbrand auf einem Grundstück der Bundespolizei in Erfurt fest. Unbekannte hatten zuvor den Zaun sowie zwei Polizeiautos mit einer brennbaren Flüssigkeit übergossen und diese anschließend in Brand gesetzt, heißt es in einer Mitteilung der Polizei.

Durch zügig eingeleitete Löschmaßnahmen konnte das Übergreifen der Flammen auf die Fahrzeuge verhindert werden. Die Kriminalpolizei Erfurt hat die Ermittlungen übernommen. Hinweise zur Tat nimmt jede Polizeidienststelle entgegen.

Zweiter Brandanschlag in wenigen Tagen

Erst am Freitag waren zwei Streifenwagen der Bundespolizei auf einem Parkplatz mit Benzin übergossen worden, es kam jedoch nicht zu einem Brand. Ein Mitarbeiter hatte das Benzin am Freitag bemerkt und sofort die Landespolizei alarmiert.

Weitere Blaulichtmeldungen

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.