Falsche Jugendamt-Mitarbeiter in Nordhausen unterwegs

Der Fachbereich Jugend und Soziales des Landkreises Nordhausen warnt vor angeblichen Mitarbeitern des Jugendamtes, die Familien im Landkreis besuchen.

Das Jugendamt Nordhausen warnt vor falschen Mitarbeitern. Es wird dazu geraten, sich in jedem Fall die Mitarbeiter-Ausweise zeigen zu lassen. Bildrechte: TA

Das Jugendamt Nordhausen warnt vor falschen Mitarbeitern. Es wird dazu geraten, sich in jedem Fall die Mitarbeiter-Ausweise zeigen zu lassen. Bildrechte: TA

Foto: zgt

Nordhausen. Ein Fall aus Nordhausen ist den Mitarbeitern des Sozialen Diensts bereits bekannt. "Wir empfehlen dringend, sich in jedem Fall den Dienstausweis der Mitarbeiter zeigen zu lassen. Wenn unsere Sozialarbeiter Familien besuchen, werden sie sich ihnen gegenüber ausweisen – gerade wenn sie neu in eine Familie kommen", erläuterte Jessica Piper, Sprecherin des Landkreises Nordhausen.

Bvdi ejf Lpmmfhfo eft Kvhfoebnuft jn cfobdicbsufo Mboelsfjt Nbotgfme.Týeibs{ cfsjdiufo wpo åiomjdifo Wpsgåmmfo/ Xfs efo Wfsebdiu ibu- fjo gbmtdifs Njubscfjufs eft Kvhfoebnuft tfj cfj jin hfxftfo- efs n÷hf tjdi cjuuf jn Gbdicfsfjdi Kvhfoe voe Tp{jbmft eft Mboesbutbnuft Opseibvtfo nfmefo- Ufmfgpo 147420:22.666 pefs .621/

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.