Falscher Lottogewinn: Thüringerin verliert mehrere Zehntausend Euro

Gotha  Die Polizei warnt vor Trickbetrügern. Eine Frau aus dem Landkreis Gotha wurde um eine große Summe Geld gebracht.

Symbolbild.

Symbolbild.

Foto: Monika Skolimowska/dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Eine 65-jährige Frau aus dem Landkreis Gotha ist vergangene Woche Trickbetrügern zum Opfer gefallen. Sie verlor mehrere Zehntausend Euro.

Wie die Polizei mitteilte, wurde der Frau mitgeteilt, dass sie im Lotto gewonnen habe. Daraufhin erhielt sie mehrere Schriftstücke, aus denen hervorging, dass sie Notar-und Anwaltskosten, Kosten für den Zoll sowie Kosten an das Bundesamt für Steuern überweisen solle.

Zudem wurde ihr angeraten, vorausschauend eine größere Summe Geld anzulegen. „Allen Forderungen kam die Frau nach und verlor damit mehrere Zehntausend Euro“, heißt es im Polizeibericht. Weitere Details wurden nicht genannt.

Die Polizei rät bei vermeintlichen Gewinnen zu Folgendem:

  • Machen Sie sich bewusst: Wenn Sie nicht an einer Lotterie teilgenommen haben, können Sie auch nichts gewonnen haben.
  • Geben Sie niemals Geld aus, um einen vermeintlichen Gewinn einzufordern, zahlen Sie keine Gebühren oder wählen gebührenpflichtige Sondernummern (etwa mit der Vorwahl 0900, 0180, 0137 ...).
  • Machen Sie keinerlei Zusagen am Telefon.
  • Geben Sie niemals persönliche Informationen weiter: keine Telefonnummern und Adressen, Kontodaten, Bankleitzahlen, Kreditkartennummern.
  • Fragen Sie den Anrufer nach Namen, Adresse und Telefonnummer der Verantwortlichen. Fragen Sie, um welche Art von Gewinnspiel es sich handelt und was genau Sie gewonnen haben. Notieren sie sich die Antworten.
  • Weisen Sie unberechtigte Geldforderungen zurück.
  • Kontrollieren Sie mindestens einmal im Monat Ihre Kontoauszüge und Ihre Telefonrechnung.
  • Erstatten Sie im Zweifel Anzeige bei der Polizei.

Weitere Blaulichtmeldungen aus Thüringen

Frau ertappt Einbrecher auf frischer Tat in ihrer Wohnung in Erfurt

Drei Kinder in Gera vermisst: Polizei zeigt Foto – und sucht auch nach dem Vater

Mit Haftbefehl gesuchter Mann verprügelt in Erfurt Freundin der Ex-Partnerin

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.