Großbrand in Lagerhalle: Nordhäuser Feuerwehren mit mehreren Drehleitern im Einsatz

Nordhausen  Große Aufregung herrschte in der Rothenburgstraße Ecke Am Rasen in Nordhausen. Fast alle Nordhäuser Feuerwehrenwaren bei dem Großbrand im Einsatz.

Großeinsatz der Nordhäuser am Sonntag in der Rotheburgstraße in Nordhausen .

Großeinsatz der Nordhäuser am Sonntag in der Rotheburgstraße in Nordhausen .

Foto: Marco Kneise

Große Aufregung herrschte gegen 19 Uhr in der Rothenburgstraße Ecke Am Rasen in Nordhausen. Hier versuchte ein Großaufgebot der Feuerwehr eine brennende Lagerhalle zu löschen. Es waren nahezu alle Wehren der Stadt im Einsatz. Zudem habe man die Drehleiter aus Bleicherode angefordert, erklärte ein Einsatzleiter der Berufsfeuerwehr.

Die Lagerhalle besteht aus drei baulich getrennten Abschnitten. Einer hiervon stand in Flammen. Während zwei Trupps über die beiden Drehleitern löschten, griffen laut Feuerwehr zwei weitere Trupps von der Seite der Halle mit C-Schläuchen an.

Update: Gegen 20 Uhr wurde der Brand gelöscht. Nun erledige man Restlöscharbeiten und suche mit einer Wärmebildkamera nach Glutnestern, sagt Gerd Jung, Leiter der Berufsfeuerwehr. Er rechnet aktuell mit Brandstiftung.

Vorteilhaft für das schnelle Löschen sei das eingebrochene Dach gewesen, dadurch habe man von oben agieren können. Im Inneren des Gebäudes waren jedoch Gasflaschen explodiert. Die restlichen Flaschen seien gekühlt und gesichert worden, so Jung, laut m etwa 75 Einsatzkräfte beteiligt waren.

Wie es zu dem Feuer kam, ist aktuell nicht bekannt. Der Notruf hatte die Leitstelle gegen 19 Uhr erreicht.

Heute sorgte ein

für Aufregung.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.