Hitlergruß in Buchenwald: Britische Neonazis schänden Gedenkstätte

Weimar  Weimar. Britische Neonazis haben im Krematorium des ehemaligen KZ Buchenwald den Hitlergruß gezeigt und ein Foto davon beim Kurznachrichtendienst Twitter veröffentlicht.

Im Krematorium des ehemaligen Konzentrationslagers und der heutigen Gedenkstätte Buchenwald haben britische Neonazis den Hitlergruß gezeigt und Fotos davon veröffentlicht. Archiv-Foto: Marco Kneise

Im Krematorium des ehemaligen Konzentrationslagers und der heutigen Gedenkstätte Buchenwald haben britische Neonazis den Hitlergruß gezeigt und Fotos davon veröffentlicht. Archiv-Foto: Marco Kneise

Foto: zgt

Der Staatsschutz der Weimarer Kripo ermittelt gegen britische Neonazis wegen NS-verherrlichender Fotos in der Gedenkstätte Buchenwald.

Ein Sprecher des Innenministeriums sagte MDR Thüringen am Mittwoch, die Gedenkstätte habe Anzeige erstattet, nachdem eine britische Neonazi-Organisation beim Internet-Kurznachrichtendienst Twitter ein Foto aus dem Keller des Buchenwald-Krematoriums veröffentlicht habe.

Auf dem Bild sind zwei Personen zu sehen, die den Hitlergruß zeigen und eine Fahne der Organisation „National Action“ halten. Nach MDR-Informationen prüft der Verfassungsschutz, ob es Kontakte zwischen britischen und thüringischen Neonazis gebe.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.