Keine Ruhe für die Ilmenauer Feuerwehr

Die Ilmenauer Feuerwehr haben mehrere Brände am Osterwochenende in Atem gehalten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ilmenau. Nachdem bereits am Donnerstagnachmittag ein Waldstück in der Nähe der Bundesanstalt für Wasserbau in Flammen stand, wurde Samstagnacht im Stadtpark ein illegales Lagerfeuer ausgemacht. Zwar seien die Beamten schnell vor Ort gewesen, bestätigte gestern ein Sprecher der Polizeiinspektion Arnstadt-Ilmenau. Doch hätten sich die Verursacher schnell aus dem Staub gemacht. Die Ilmenauer Feuerwehr brachte die Brandstelle unter Kontrolle.

Weitaus größeren Schaden richtete ein Brand am Sonntag in einem Wohnmobil an. Das Fahrzeug stand in der Nähe des Ilmenauer Bahnhofes. Die Kriminalpolizei Gotha hat dazu die Ermittlungen aufgenommen, sagte gestern Ordnungsamtsleiter Frank Jäger gegenüber unserer Zeitung. Einen weiteren kleinen Vorfall gab es ebenfalls am Sonntag im Wohngebiet "Am Eichicht". Dort brannte ein drei mal drei Meter großes Rasenstück.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.