Kellerbrand in Hallescher Straße verlief glimpflich

Nordhausen. Ein Kellerbrand hielt am Montagnachmittag die Feuerwehren der Rolandstadt und Umgebung in Atem. Acht Personen mussten aus einem Wohnblock in der Halleschen Straße mithilfe einer Drehleiter gerettet werden.

Im Keller dieses Blocks war der Brand entstanden.

Im Keller dieses Blocks war der Brand entstanden.

Foto: zgt

<p>Die fünf Erwachsenen und drei Kinder hatten zwar Atembeschwerden, mussten aber nicht ins Südharz-Klinikum gebracht werden.</p> <p>Der Brandherd war ersten Informationen zu Folge gegen 14.45 Uhr im Keller des Eingangs Nr. 39 des Wohnblocks ausgebrochen. Die Feuerwehr bekämpfte den Brand mit schwerer Technik und hatte ihn nach etwa 40 Minuten unter Kontrolle. Der Ursprung war ein Holzregal, das in Brand geraten war.</p> <p>Als Ursache kann Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden, die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenonmmen. Den Sachschaden schätzt die Nordhäuser Berufsfeuerwehr auf über 30 000 Euro.</p> <p>Im Einsatz waren über 50 Feuerwehrleute der Berufsfeuerwehr sowie der freiwiligen Wehren aus Nordhausen-Mite, Sundhausen, Steinbrücken, Petersdorf und Bielen.</p>

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.