Kopf von Sowjet-Soldaten-Denkmal in Nordhausen abgetrennt

Nordhausen  Auf dem Ehrenfriedhof in Nordhausen ist ein Denkmal zerstört worden. Die Polizei sucht Zeugen.

Die zerstörte Statue auf dem Ehrenfriedhof am Stresemannring.

Foto: Polizei

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Unbekannte haben die Soldatenfigur eines sowjetischen Denkmals auf dem Ehrenfriedhof in Nordhausen geköpft. Der oder die Täter schlugen zudem der Kinderfigur im Arm des Soldaten die Hand ab, wie die Polizei am Donnerstag berichtete. Jetzt sucht die Polizei nach Zeugen, die bei der Aufklärung der Tat in der Nacht zum Donnerstag helfen können.

Das Denkmal war nach Angaben der Stadt Nordhausen 1946 im Auftrag der Roten Armee auf dem Friedhof errichtet worden. Es zeigt einen Sowjetsoldaten, der ein Kind im Arm hält und erinnert an die Toten der Roten Armee. 215 von ihnen sind den Angaben nach in den benachbarten Gräbern beigesetzt.

Wer hat zwischen Mittwoch, 20 Uhr, und Donnerstag, 10.30 Uhr, Personen oder Fahrzeuge im Bereich des Ehrenfriedhofes bemerkt oder sonstige Wahrnehmungen im Hinblick auf die Tat gemacht? Hinweise nimmt die Polizei in Nordhausen unter der Telefonnummer 03631/960 entgegen.

Weitere Blaulichtmeldungen

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.