Luft aus allen Reifen gelassen und zerkratzt - Gegen Fiat getreten

Gotha  Die Polizei meldet zwei Fälle von Vandalismus aus dem Kreis Gotha.

Symbolbild

Symbolbild

Foto: Martin Schutt/dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Luft aus allen Reifen gelassen und Pkw zerkratzt

An der Gotha zerkratzte ein unbekannter Täter am Freitag den Lack eines Pkw Mercedes und ließ aus allen vier Räder die Luft ab. Zudem wurde ein Fahrzeugemblem abgebrochen und an der Wohnungstür der Fahrzeughalterin befestigt. Daher ist anzunehmen, dass der Pkw bewusst ausgewählt wurde. Hinweise zu dem oder auch den Verursachern des Schadens nimmt die Gothaer Polizei unter der Telefonnummer 03621/781124 und Angabe der Bezugsnummer 0126859/2019 entgegen.

Gegen Fiat getreten

Zwei noch unbekannte Männer traten am Freitagnachmittag in der Justus-Perthes-Straße gegen einen geparkten Fiat. Dabei entstand Sachschaden von einigen Hundert Euro. Die Gothaer Polizei konnte die Täter trotz Fahndung nicht feststellen und ist daher auf Zeugen, welche die Tat beobachtet haben oder die Männer kennen, angewiesen.

Der erste Täter wurde als ca. 20 Jahre alt beschrieben, ca. 175 cm groß und trug einen rot/schwarz gestreiften Jogginganzug. Der zweite Täter war etwas kleiner und hatte eine gelbliche Jacke an. Beide Täter hatten einen Migrationshintergrund. Auf dem Kopf trug er ein gelb/weißes Basecap. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei unter der Telefonnummer 03621/781124 und Angabe der Bezugsnummer 0126703/2019.

Betrunken in Verkehrskontrolle geraten

Polizisten führten am 17.05.2019 gegen 20:30 Uhr in der Ohrdrufer Straße eine Verkehrskontrolle durch. Dabei kontrollierten sie auch einen 34-jährigen Radfahrer. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von stolzen 1,97 Promille. Die Weiterfahrt wurde somit unterbunden und eine Blutentnahme veranlasst. Den 34-Jährigen erwartet nun eine Anzeige wegen einer Trunkenheitsfahrt.

Beamten bei Kontrolle fast umgefahren und dann davongerast: Polizei sucht dieses Auto

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.