Nächtliche Brände im Landkreis Nordhausen verursachen hohen Sachschaden

Nordhausen  Die Einsatzkräfte hatten in der Nacht zum Donnerstag bei zwei Bränden in Nordhausen und Wolkramshausen alle Hände voll zu tun.

Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr sind am Donnerstagmorgen mit Nachlöscharbeiten beschäftigt.

Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr sind am Donnerstagmorgen mit Nachlöscharbeiten beschäftigt.

Foto: Peter Cott

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bis auf die Grundmauern niedergebrannt ist in der Nacht zum Donnerstag eine Gartenlaube in der Dr.-Hasse-Straße in Nordhausen-Nord. In Wolkramshausen schlugen die Flammen aus einem Wohngebäude.

„Wegen Knallgeräuschen und Feuerschein“ sei die Berufsfeuerwehr gegen 1.30 Uhr gleich durch mehrere Notrufe alarmiert worden, heißt es vom Einsatzleitdienst. Mit alarmiert wurden zudem die Einsatzkräfte aus Mitte, Sundhausen und Petersdorf.

Rund 30 Floriansjünger fanden eine komplett brennende Laube vor. Trotz schwieriger Wasserversorgung in der Gartenanlage und einem Brand zeitgleich in Wolkramshausen habe man das Ausbreiten der Flammen auf benachbarte Büsche und Gebäude verhindern können, teilte der Einsatzleitdienst mit. Starke Rauchentwicklung, kräftiger Wind und Funkenflug erschwerten die Löscharbeiten. Gegen 3.30 hieß es „Feuer aus!“ Die Nacharbeiten dauerten allerdings noch bis fast 8 Uhr.

In der Gartenlaube befanden sich keine Personen. Der Sachschaden wird laut Polizei auf circa 15.000 Euro geschätzt.

Wie es zu dem Feuer kam, ist bislang unklar. Die Polizei hat die Untersuchungen aufgenommen.

Ebenfalls in Flammen stand in der Nacht zum Donnerstag der Dachstuhl eines Wohngebäudes gegenüber des Bahnhofes Wolkramshausen. Nach ersten Informationen wurde auch hier niemand verletzt.

Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 45.000 Euro beziffert. Die Straße ist im Bereich des Wohnhauses war am Donnerstagvormittag noch halbseitig gesperrt.

Weitere Blaulichtmeldungen aus Thüringen

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.