Polizei Erfurt: Straßenbahn beschmiert - mehrere Autos beschädigt

Erfurt  Die Polizei meldet diese Vorfälle für Erfurt.

Symbolbild Foto: Stephan Jansen

Symbolbild Foto: Stephan Jansen

Foto: zgt

Straßenbahn beschmiert

Am Montag machten sich zwei Graffiti Sprayer Montagabend in der Innenstadt in einer Straßenbahn zu schaffen. Die Schmierfinken befanden sich gegen 22.35 Uhr in der Neuwerkstraße, kurz vor der Haltstelle am Hirschgarten, als sie begannen die Tram zu verunstalten. Im letzten Wagon sprühten die Täter mit silberner Farbe Hakenkreuze im Bereich der Türen. Das Duo beschmierte die Straßenbahn auch von außen noch weiter. Der entstandene Schaden beläuft sich auf ca. 1500 EUR. Beide konnten unerkannt flüchten.

Mehrere Autos und ein Parkscheinautomat beschädigt

Am Montagversuchten Unbekannte, die Scheibe eines VW einzuschlagen. Das Auto stand in der Thomas-Müntzer-Straße. Die Scheibe wurde beschädigt, aber nicht zerstört. Am Drosselberg versuchten Diebe die Tür eines Ford aufzuhebeln, der Versuch missglückte. Auch im Storchmühlenweg beschädigten Unbekannte einen VW. Ins Auto gelangten die Diebe nicht, stahlen aber das Spiegelglas eines Außenspiegels. Ein Auto wurde in der Rhodaer Chaussee durchwühlt. Um in das Fahrzeuginnere zu gelangen, zerstörten die Unbekannten eine Scheibe. Gestohlen wurde nichts. In der Johann-Sebastian-Bach-Straße wurde ein Parkscheinautomat beschädigt. Offensichtlich wurde versucht das Gerät so zu manipulieren, dass man an Geld kommt. Dies gelang nicht, der entstandene Schaden wird auf ca. 2500 EUR geschätzt.

Weitere Blaulicht-Meldungen aus Erfurt

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.