Polizei: Sexuelle Nötigung einer 13-Jährigen in Mühlhausen ist erfunden [Update]

Mühlhausen (Unstrut-Hainich-Kreis). Unsittliche Berührungen und zerrissene Strumpfhose: Eine 13-Jährige wurde am Samstag am inneren Frauentor von drei Männern bedrängt, hatte die Polizei am 26. März berichtet. Am 31. März erklärte die Polizei, dass die Sexualstraftat nur vorgetäuscht gewesen sei.

Auf dieser öffentlichen Toilette in Mühlhausen soll es zu der sexuellen Nötigung gekommen sein. Foto: Daniel Volkmann

Foto: zgt

Dies hatten wir zunächst auf Gundlage der Mitteilung der Polizei berichtet:

Eine 13-Jährige sei am Samstag einer versuchten Vergewaltigung entgangen, so die Polizeiinspektion Unstrut-Hainich. Das Mädchen benutzte gegen 18.30 Uhr die öffentliche Toilette am inneren Frauentor gegenüber des Blobachs, wo derzeit das Mühlhäuser Frühlingsfest stattfindet. Als sie die Toilette verlassen hatte, seien drei männliche Personen an sie herangetreten.

Einer der jungen Männer habe das Mädchen am Arm gepackt, soll es hinter das Toilettenhäuschen und an eine Mauer gedrückt haben. Der Haupttäter fasste laut der Polizei das Mädchen "unsittlich an Schenkel und Gesäß". Weiterhin habe er versucht, ihr ihre Jacke auszuziehen und unter das T-Shirt gegriffen. Die beiden anderen Männer sollen Schmiere gestanden haben. Bei dem Angriff sei die Strumpfhose des Mädchens zerrissen worden.

Das Mädchen soll dann nach heftiger Gegenwehr zur Wohnung einer Schulfreundin geflohen sein. Die Geschädigte und ihre Eltern erstatteten später Anzeige bei der Polizei. Bei der Gruppe junger Männer soll es sich nach Angaben der Polizei um Ausländer gehandelt haben. Alle drei hätten schwarze gelockte Haare, keinen Bart und in einer fremden Sprache miteinander gesprochen. Der Angreifer habe zudem auffallend dicke Lippen.

Jedoch erklärte die Polizei am Donnerstag, dem 31. März, dass die Tat nur vorgetäuscht gewesen sei. haben demnach ergeben, dass die Angaben der Familie nicht der Wahrheit entsprechen

Zu den Kommentaren
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.