Eichsfelderin wird Opfer von Bitcoin-Betrug und verliert fünfstellige Geldsumme

red
Vorsicht, Abzocke! Mit einem Bitcoin-Angebot hat eine Frau einen fünfstelligen Betrag verloren. (Symbolbild)

Vorsicht, Abzocke! Mit einem Bitcoin-Angebot hat eine Frau einen fünfstelligen Betrag verloren. (Symbolbild)

Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/dpa-tmn

Bischofferode.  In Bischofferode wurde eine Frau Opfer von Anlagebetrug mit Bitcoins. Nun warnt die Polizei vor weiteren Betrügern.

Unbekannten Täter haben in Bischofferode eine Frau um einen fünfstelligen Betrag betrogen. Dabei haben die Täter mit fingierten Finanzstragien gearbeitet.

Nachdem die Frau im Internet Berichte von ähnlichen Betrugsfällen gefunden hatte, wurde sie misstrauisch und rief die Polizei.

Die Polizei warnt deshalb vor Geschäften, die zu gut erscheinen, um wahr zu sein. Auch sollten Menschen stets misstrauisch und realistisch bleiben. Ein vermeintlich gutes Angebot sollte immer sehr gut überprüft werden. Auch sollten Leute im Internet nach Betrugsfällen zu dem vorliegenden Angebot suchen.

NEU! Der kostenlose Blaulicht-Newsletter: Täglich die wichtigsten Meldungen automatisch ins Postfach bekommen. Jetzt anmelden.