Reifen von Wohnmobil auf A9 bei Tritpis geplatzt

Durch einen geplatzen Reifen kam am Sonntagmittag ein Wohnmobil auf der A9 zwischen den Anschlussstellen Triptis und Dittersdorf in der Fahrtrichtung Nürnberg ins Schleudern. Eine Person wurde leicht verletzt. Es entstand hoher Sachschaden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Triptis. Das Farhzeug prallte in der Folge in die Mittelleitplanke und kippte danach auf die Seite. Der 67-Jährige Fahrer blieb unverletzt, während die 63-jährige Beifahrerin leichte Verletztungen erlitt. Beide Fahrzeuginsassen konnten sich selbständig aus dem Wohnmobil retten. Durch herumfliegende Teile war auch ein Fahrzeug im Gegenverkehr beschädigt wurden. Es entstand Sachschaden von insgesamt 24.800 Euro. Kurz nach 14:00 Uhr wurde die Fahrbahn von der Polizei wieder frei gegeben.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.