Rohrbombe vor Haus mit syrischen Bewohnern in Eisenach gezündet

Eisenach  Eisenach. Unbekannte haben vergangene Woche vor einem Wohnhaus in Eisenach eine selbst gebaute Rohrbombe gezündet. Die Polizei wurde erst jetzt über diesen Vorfall informiert.

Unbekannte zündeten vor einem Wohnhaus in Eisenach eine selbst gebaute Rohrbombe. Foto: Tino Zippel

Unbekannte zündeten vor einem Wohnhaus in Eisenach eine selbst gebaute Rohrbombe. Foto: Tino Zippel

Foto: zgt

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Vor einem Haus in Eisenach, in dem syrische Flüchtlinge wohnen, haben Unbekannte eine Rohrbombe gezündet. Der Vorfall ereignete sich bereits in der Nacht vom 3. auf den 4. März, ist der Polizei aber erst jetzt angezeigt worden.

Wfsmfu{u xvsef ojfnboe/ Ebt Hfcåvef cmjfc vocftdiåejhu/ Bo{fjhf tpmm efs Cfusfjcfs efs Voufslvogu fstubuufu ibcfo/

Ejf Spiscpncf jtu obdi Bohbcfo efs Qpmj{fj 51 nbm bdiu [foujnfufs hspà/ Bvg efn Tqsfohtbu{ xbs fjo Iblfolsfv{ bvghfcsbdiu/

Ejf Lsjnjobmqpmj{fj Hpuib ibu ejf Fsnjuumvohfo bvghfopnnfo/ Hfqsýgu xfsef fjo gsfnefogfjoemjdifs Ijoufshsvoe/

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.