„Sperber“-Fahrer noch mit DDR-Kennzeichen unterwegs

Sömmerda  In Sömmerda stoppte die Polizei einen Mopedfahrer. Nicht nur dessen Gefährt war historisch sondern auch die Kennzeichen. Jetzt droht ihm eine Anzeige.

Der Mann nutzte laut Polizei den „Sperber“ mit Originalkennzeichen aus der ehemaligen DDR. Archiv-Foto: Peter Michaelis

Der Mann nutzte laut Polizei den „Sperber“ mit Originalkennzeichen aus der ehemaligen DDR. Archiv-Foto: Peter Michaelis

Foto: zgt

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle wurde am Freitagnachmittag ein 35-Jähriger mit seinem Zweirad auf dem Wirtschaftsweg Schallenburg/Alperstedt von der Polizei kontrolliert. Nostalgisch war nicht nur sein Fahrzeug, sondern auch das hier angebrachte Kennzeichen.

Der Mann nutzte laut Polizei den „Sperber“ mit Originalkennzeichen aus der ehemaligen DDR. Zusätzlich stellten die Beamten noch fest, dass er die für dieses Zweirad nötige Fahrerlaubnisklasse nicht vorweisen konnte. Dem Mann droht nun eine Strafanzeige.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.