Traum geplatzt: Mann aus dem Kreis Sömmerda kauft gestohlenes Wohnmobil

Sömmerda  Über das Internet war ein 65-Jähriger fündig geworden. Das Fahrzeug seiner Wahl im Wert von 32.000 Euro entpuppte sich allerdings später als Diebesgut.

Viele Menschen träumen von einem Wohnmobil. Für einen 65-Jährigen aus dem Landkreis Sömmerda endete dieser Traum nun mit einer bitteren Erfahrung. Symbol-

Viele Menschen träumen von einem Wohnmobil. Für einen 65-Jährigen aus dem Landkreis Sömmerda endete dieser Traum nun mit einer bitteren Erfahrung. Symbol-

Foto: Robert Günther/dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Eine bittere Erfahrung musste ein 65-Jähriger aus dem Landkreis Sömmerda machen. Wie die Landespolizeiinspektion Erfurt am Dienstag mitteilte, hatte der Mann über das Internet ein Wohnmobil gefunden, für das er sich interessierte.

Schließlich fuhr er nach Nordrhein-Westfalen, um das Fahrzeug im Wert von 32.000 Euro zu kaufen. Der Mann aus Thüringen bekam von den Verkäufern das Kennzeichen sowie sämtliche Papiere.

Als er das Wohnmobil allerdings bei der Zulassungsstelle anmelden wollte, stellte sich heraus, dass die Fahrzeugpapiere gefälscht waren und das Wohnmobil zur Fahndung ausgeschrieben war. Es war im Bereich der niederländischen Grenze gestohlen worden und musste den Angaben zufolge von der Polizei sichergestellt werden. Die Kripo hat die Ermittlungen eingeleitet. red

Weitere Blaulichtmeldungen aus Thüringen:

Zwei Schwerverletzte bei Unfall mit drei Lkw – Langer Stau auf der A4

Lkw auf B 4 in Schlangenlinien unterwegs – Fahrer ignoriert die Polizei

97-Jährige wird in Sömmerda Opfer von Betrüger

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.