Überfall mit Küchenmesser in Erfurt missglückt

Erfurt  Mit einem Küchenmesser ist in den frühen Morgenstunden des Heiligabends ein Mann in der Erfurter Baumerstraße bedroht worden. Doch der Mann wehrte sich.

Mit einem Küchenmesser wollte ein Unbekannter in Erfurt von einem 49-Jährigen die Herausgabe seines Handys erpressen. Archiv-Foto: Roland Weihrauch / dpa

Foto: zgt

Der 49-Jährige befand sich gerade auf dem Weg zur Arbeit, als er zum Ziel eines unbekannten Angreifers wurde, der von dem Mann die Herausgabe seines Mobiltelefons forderte. Die verbal barsche Entgegnung des „Opfers“ beeindruckte den Angreifer aber so sehr, dass dieser von seinem Vorhaben abließ und sofort die Flucht ergriff. Die Polizei sucht nun nach Zeugen oder anderen Geschädigten, die möglicherweise ebenfalls Opfer eines ähnlich gelagerten Angriffs wurden.

Hinweise nimmt das Polizeirevier Erfurt-Nord unter Telefon (0361) 7 84 00 entgegen.

Automatenknacker im Klinikum

Ein Unbekannter hatte sich bereits am 22. Dezember Zutritt zu einem der Gebäude auf dem Gelände des Helios-Klinikums verschafft. Er hebelte einen Getränke- und Snackautomaten auf und stahl die Geldkassette mit den Tageseinnahmen samt Wechselgeldbehälter. An dem Automaten sicherte die Polizei umfangreich Spuren, die zur Ermittlung des Täters führen sollen.

Da der Bereich um den Aufstellort stark von Personen frequentiert ist, werden Zeugen gebeten, sich beim Revier Nord zu melden: & (0361) 7 84 00.

Mehr Polizei- und Blaulichtmeldungen aus Erfurt

Zu den Kommentaren
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.