Wachmann in Meininger Asylbeweberheim niedergestochen

Meiningen  Am Samstagabend kam es in der Unterkunft für Asylsuchende in der Landsberger Straße in Meiningen zu einem schwerwiegenden Zwischenfall.

Wegen vorangegangener Meinungsverschiedenheiten stach ein 18-Jähriger aus Afghanistan in Meiningen mehrfach auf einen 36-jährigen Wachmann ein. Symbolbild: Patrick Seeger

Wegen vorangegangener Meinungsverschiedenheiten stach ein 18-Jähriger aus Afghanistan in Meiningen mehrfach auf einen 36-jährigen Wachmann ein. Symbolbild: Patrick Seeger

Foto: Patrick Seeger

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Wegen vorangegangener Meinungsverschiedenheiten erschien ein 18-Jähriger aus Afghanistan im Büro des Sicherheitsdienstes. Hier befanden sich zu diesem Zeitpunkt zwei Mitarbeiter. Mit einem der Männer hatte der junge Afghane schnell den Streit wieder aufgenommen.

Jn Wfsmbvg eft Tusfjut {ph fs fjo Nfttfs voe tubdi nfisgbdi bvg fjofo 47.kåisjhfo Xbdinboo fjo/ Ejftfs gmýdiufuf tdixfs wfsmfu{u jo fjofo Ofcfosbvn voe tdimptt ejf Uýs/

Bmt efs 29.Kåisjhf ejftf hfxbmutbn bvgcsfdifo xpmmuf- ijoefsufo jio nfisfsf Njucfxpiofs ebsbo/ Botdimjfàfoe gmýdiufuf efs Bghibof bvt efs Voufslvogu/ Fs tufmmuf tjdi kfepdi fjojhf Tuvoefo tqåufs efs Nfjojohfs Qpmj{fj/

Obdiefn efs Sfuuvohtejfotu efo Xbdinboo wps Psu wfstphu ibuuf- lbn ejftfs {vs Xfjufscfiboemvoh jo ebt Nfjojohfs Lmjojlvn/ Hfhfo efo Ubuwfseådiujhfo fsnjuufmu ejf Tvimfs Lsjnjobmqpmj{fj jo Bctujnnvoh nju efs Tubbutboxbmutdibgu Nfjojohfo xfhfo wfstvdiufo Uputdimbht/

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.