Waldbrand bei Geismar gelöscht: Schaden auf 60.000 Euro geschätzt

Geismar  Der Brand in einem Waldstück bei Geismar im Eichsfeld ist gelöscht. Nach ersten Ermittlungen ist das Feuer durch Fahrlässigkeit ausgebrochen.

Am Nachmittag hatten sich die Flammen eine 100 Meter lange und 20 Meter breite Schneise in den Wald hinein geschaffen.

Am Nachmittag hatten sich die Flammen eine 100 Meter lange und 20 Meter breite Schneise in den Wald hinein geschaffen.

Foto: Eckhard Jüngel

Bei einem Waldbrand ist am Mittwoch im Eichsfeld nach ersten Schätzungen ein Schaden von rund 60.000 Euro entstanden. Die Ermittlungen hätten ergeben, dass das Feuer fahrlässig durch Abbrennen von Baumschnitt verursacht wurde, wie die Polizei mitteilte.

Zunächst hätten die Flammen etwa 2000 Quadratmeter Wiese erfasst und seien dann auf das Waldstück bei Geismar übergesprungen. Insgesamt hätten etwa vier Hektar Wald gebrannt, hieß es. Erst am späten Abend war das Feuer gelöscht. Die verbrannte Waldfläche gehört der Gemeinde Geismar.

Weitere Blaulicht-Meldungen aus dem Eichsfeld

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.