Wohnungsdurchsuchung bei Graffiti-Sprayer im Erfurter Norden

Erfurt. Bereits am Freitag (29.8.2013) führte die Kriminalpolizei Erfurt eine Wohnungsdurchsuchung bei einem 27-Jährigen im Erfurter Norden durch. Anlass war ein Beschluss des Amtsgerichts Erfurt wegen des Verdachts des illegalen Sprühen von Graffiti und ähnlichem Sachbeschädigungsdelikten in der Erfurter Innenstadt.

Eine Auswahl der beschlagnahmten Sprühutensilien. Foto: PI Erfurt

Eine Auswahl der beschlagnahmten Sprühutensilien. Foto: PI Erfurt

Foto: zgt

Bei der Durchsuchung konnte umfangreiches Beweismaterial beschlagnahmt werden. Hierbei handelt es sich unter anderem um eine große Anzahl Sprühvorlagen und -schablonen. Ebenso wurden die hierfür verwendeten Werkzeuge und Skizzen sowie Sprühutensilien beschlagnahmt.

Bisher können dem 27-Jährigen mehr als zehn Delikte zugeordnet werden. Die Untersuchung der Beweismittel ist noch nicht abgeschlossen. Bei der Durchsuchung wurde ebenfalls noch Diebesgut gefunden. Die Ermittlungen hierzu laufen ebenfalls. Der Beschuldigte hat sich derzeitig noch nicht zu den Vorwürfen geäußert.

Mehr Blaulicht-Nachrichten

Zu den Kommentaren