Drei-Gänge-Menü als Prüfungsvorbereitung

Mühlhausen  Angehende Köche und Hotelfachleute der Beruflichen Schulen bewirten bei Schulmeisterschaften Gäste und Jurymitglieder

Die angehende Hotelfachfrau Vanessa Gleißner belegte den 2. Platz mit einem Tisch im Gothic-Stil. Serviert wurde Brokkoli-Paprika-Suppe.

Foto: Alexander Volkmann (2)

Ein Suppen-Dialog aus Brokkoli und Paprika, gefüllte Schweineroulade mit Semmelknödel und Rosenkohl und als Dessert eine Mousse au Chocolat – das Drei-Gänge-Menü bot für die sechs angehenden Köche des dritten Lehrjahres einige Fallstricke. Nicht umsonst hatte Ausbilder Rainer Hofmann die Aufgabe für die diesjährige schulinterne Meisterschaft anspruchsvoll gestaltet und den Warenkorb entsprechend vorgegeben.

Der Wettbewerb am Mittwoch war eine gute Vorbereitung auf die anstehende Abschlussprüfung für die sechs Köche, die für jeweils acht Personen kochen sollten.

Auch für die sechs Hotelfachleute war es keine leichte Aufgabe, hatte sie Ausbilderin Perid Thomas doch dazu ermutigt, bei der Gestaltung der Tische möglichst kreativ zu sein. So kamen die Themen Fußball und Valentinstag auf den Tisch und es entstand ein Black-Gothic-Tisch, den Auszubildende Vanessa Gleißner kreierte.

Außerdem begutachtete eine Jury aus ortsansässigen Gastronomen und Lehrern der Berufsschule die Arbeit der Köche am Herd und den Geschmack der Speisen. Den Hotelfachleuten wurde im Service über die Schulter geschaut. Letztlich war es für alle Schüler eine gute Übung und für die Gäste „wie in jedem Jahr lecker“, wie einer der Bewirteten sagte.

Zu den Kommentaren