Klasse der Salzmannschule in Schnepfenthal beteiligt sich an Medienprojekt

Schnepfenthal  Gastbeitrag Klasse der Salzmannschule in Schnepfenthal beteiligt sich an Medienprojekt

Die Schüler der Klasse 9/1 spielen mit ihren Handys auf dem Hof der Salzmannschule in Schnepfenthal.

Die Schüler der Klasse 9/1 spielen mit ihren Handys auf dem Hof der Salzmannschule in Schnepfenthal.

Foto: Marlene Vogel von Frommannshausen

Das Smartphone ist für Jugendliche und Erwachsene ein ständiger Wegbegleiter. Gerade Jugendliche nutzen das Handy laut eigener Aussage vor allem für Soziale Netzwerke oder zum Spielen. Aber der kleine Taschencomputer kann viel mehr und kann sogar im Unterricht eingesetzt werden.

Deshalb bewarb sich die Klasse 9/1 der Salzmannschule in Schnepfenthal mit ihren Klassenlehrerinnen Anne Steiner und Marlene Vogel von Frommannshausen als eine von sieben Klassen um die Teilnahme an einem gemeinsamen Projekt von Thüringer Medienbildungszentrum und Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen in Vorbereitung auf den diesjährigen Handy-Film-Wettbewerb „Daumenkino 2.0“.

An den insgesamt drei Projekttagen ging es zunächst um Nutzungsgewohnheiten von Medien und um rechtliche Aspekte, danach um Kameraperspektiven, Einstellungsgrößen, die Erstellung von Storyboards und die Anwendung von Schnitt-Apps. Die Schülerinnen und Schüler haben viel diskutiert und alles praktisch ausprobiert. Einige Jungen fertigten beispielsweise einen Film zu verschiedenen Kameraperspektiven auf unserem schuleigenen Trampolin an, der unserer Medienpädagogin Franziska Klemm vom Wartburgradio so gut gefiel, dass sie diesen zur Verdeutlichung ihrer Lerninhalte für andere Schulen mitgenommen hat.

Einige Mädchen organisierten für ihre Arbeitsgruppe interessante Orte zum Filmen, wie beispielsweise die Firma der Mutter. So entstanden in der Klasse vier ganz eigenständige und sehr kreative Kurzfilme zum diesjährigen Thema „Grenzenlos“, die Mobbing, Ausgrenzung, Zukunftsträume und Willensstärke zum Thema haben.

Die Filmbeiträge werden von einer Jury bewertet. Die besten Filme werden beim Filmfestival „Goldener Spatz“ in Erfurt gezeigt. Falls ein Film unserer Klasse dabei ist, darf die Klasse nach Erfurt fahren und es gäbe sogar noch Geld für die Klassenkasse. Jetzt gilt es Daumen drücken.

Marlene Vogel von Frommannshausen unterrichtet an der Salzmannschule Englisch und Latein.

Zu den Kommentaren