MDR Info in Thüringen stundenlang nicht zu hören

MDR Info, das Nachrichtenradio des Mitteldeutschen Rundfunks, ist in der Nacht und am Morgen in Thüringen stundenlang nicht über die normalen UKW-Antennenfrequenzen zu empfangen gewesen. Mittlerweile ist der Fehler behoben.

MDR Info: Christine Lieberknecht bei einem Interview mit Reporter Klaus-Jürgen Alde. Foto: ddp

MDR Info: Christine Lieberknecht bei einem Interview mit Reporter Klaus-Jürgen Alde. Foto: ddp

Foto: zgt

Halle/Erfurt. Wie am Hörertelefon des Senders zu erfahren war, fielen die UKW-Frequenzen gegen 3 Uhr nachts nach einem Fehler der Telekom bei Umschaltarbeiten aus. Die Radiomacher wurden von Hörern über das Problem informiert, die sich über die "stumme" Frequenz des Senders wunderten.

Betroffen waren nach einer Meldung auf mdrinfo.de unter anderem die Regionen Erfurt, Weimar, Nordhausen, Suhl und Gera. Seit kurz vor 9 Uhr ist der Sender wieder zu empfangen. Die Mittelwellenfrequenz 882 Kilohertz und der Kabelempfang waren nicht gestört. MDR Info sendet von Halle/Saale aus auf zahlreichen Ukw-Frequenzen in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.