Schulweg erkunden vor Schulbeginn

Erfurt Land  594 Erstklässler kommen am Donnerstag im Landkreis in die Schule. Auf den Schulweg werden sie schon in der Kita vorbereitet

Auch Reflektoren an Kleidung und Schultaschen können für mehr Sicherheit sorgen. Foto: Patrick Pleul

Auch Reflektoren an Kleidung und Schultaschen können für mehr Sicherheit sorgen. Foto: Patrick Pleul

Foto: zgt

Morgen beginnt für zahlreiche Vorschulkinder ein neuer Lebensabschnitt. Das Schuljahr beginnt, und im Landkreis Sömmerda starten 594 Erstklässler in den Lernalltag.

Doch bevor die Kleinen in dem neuen Umfeld pauken können, haben sie den Schulweg zu bewältigen. Damit dabei nichts passiert, wird im Erfurter Land viel getan.

Bereits in jungen Jahren sammeln die Kinder ihre erste Erfahrungen im Kindergarten. Das bestätigt auch Anke Penne, die Leiterin der Kita in Ringleben: „Die Erzieherinnen bringen den Kindern während der Spaziergänge die Verkehrsregeln bei.“ Wie Penne erklärt, lernen die kleinen Kinder von den großen. „Bei uns gehen die Knirpse oft zum Geburtstagssingen bei den älteren Herrschaften des Dorfes, da dürfen die Großen dann schauen, ob ein Auto kommt und der Überweg sicher ist.“ Ähnliches berichtet auch Susanne Thieme: „Immer wenn wir unterwegs sind, wird den Kindern beigebracht, auf was sie achten müssen“, sagt die Leiterin der Kita aus Udestedt und weist auf ein ganz besonderes Ereignis hin. „Bei uns in der Kita finden jährlich zweitägige Seminare statt, bei denen die Kinder alles rund um die Verkehrssicherheit beigebracht bekommen.“

Kinder lernen in den Kitas viel über Straßenverkehr

Laut Thieme führe die Sömmerdaer Polizei die Schulungen durch, bei denen eigens auch transportable Zebrastreifen ausgelegt werden. „In Udestedt gibt es ja keinen Fußgängerüberweg. Deshalb ist es schön, wenn die Kleinen die Verkehrszeichen hautnah erleben“, meint die Kita-Leiterin.

Theorie und Praxis werden ebenso in der Kita in Elxleben großgeschrieben. Dort veranstaltet die Verkehrswacht aus Sömmerda ebenfalls die Schulungen. „Außerdem machen wir immer einen Verkehrstag, bei dem verschiedene Stationen aufgebaut werden“, erklärt Petra Hayn, die Kita-Leiterin der Tagesstätte in Elxleben stolz. „Dann stellen wir Schilder sowie Verkehrszeichen auf und üben mit den Kindern vor Ort unter anderem auch das Fahrradfahren auf einem Parcours.“

Da die Kinder aus Elxleben zumeist die Grundschule in Walschleben besuchen, veranstaltet die Einrichtung mit den Vorschulkindern jedes Jahr einen ganz besonderen Wandertag. „Dann besuchen wir gemeinsam die Grundschule im Nachbarort. Die Erzieherinnen laufen mit den Knirpsen zur Bushaltestelle, fahren gemeinsam zur Grundschule und später auch wieder zurück. Wir erleben den Schulweg gemeinsam“, schildert Hayn.

Trotz des Verkehrsunterrichts in den Kitas sollten die Eltern mit ihren Kindern üben und mehrmals den Schulweg abgehen. Die Polizei rät Folgendes: „Suchen Sie sich rechtzeitig den sichersten Schulweg aus und üben Sie zusammen mit Ihrem Kind. Tauschen Sie auch einmal die Rollen und lassen Sie sich von Ihrem Kind führen. Dadurch erkennen Sie am besten, wo das Kind noch unsicher ist.“

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.