Älteste Erfurterin ist 110 Jahre alt

Erfurt  Gertrud Groß lebt seit zwei Jahren im Heim

Gertrud Groß, die älteste Erfurterin, ist am 4. Oktober 110 Jahre alt geworden. Das Foto stammt von ihrem 106. Geburtstag.

Gertrud Groß, die älteste Erfurterin, ist am 4. Oktober 110 Jahre alt geworden. Das Foto stammt von ihrem 106. Geburtstag.

Foto: Susann Fromm

Am gestrigen 4. Oktober ist die älteste Bewohnerin Erfurts, Gertrud Groß, 110 Jahre alt geworden. Geboren 1907 in Barsinghausen bei Hannover, zog sie schon mit 17 Jahren nach Erfurt. Hier heiratete sie im Dezember 1937 in der Lutherkirche ihren Kurt. Aus dieser Verbindung folgten 3 Kinder – und Jahre später die Enkel, Urenkel und Ururenkel. Mit ihren 110 Jahren durchlebte Gertrud Groß verschiedene Zeiten, vom Kaiserreich bis zum wiedervereinigten Deutschland. In dieser Zeit erlebte sie Jahre des Leidens und der Entbehrung, aber auch unzählige freudige Ereignisse. Bis zu dem Tod ihrer Tochter Ursel im Juni 2015 lebte sie mit ihr zusammen in ihrer Wohnung im Norden Erfurts. Mit 107 Jahren zog sie aus ihrer Wohnung aus und in die Seniorenresidenz Ambiente ein.