Alter Bahndamm in Teistungen hat eine neue Aufgabe

Teistungen  Der Fuß- und Radweg in Teistungen wird seiner Bestimmung übergeben. Die Bushaltstelle gibt es jetzt direkt am Rewe-Markt. Eine Schautafel soll an die geschichtliche Bedeutung der ehemaligen Bahntrasse erinnern.

Bei der Einweihung wurde auch an die alte Bahntrasse zwischen Teistungen und Duderstadt erinnert sowie an die alte Bahnbrücke.Foto: Gemeinde Teistungen

Bei der Einweihung wurde auch an die alte Bahntrasse zwischen Teistungen und Duderstadt erinnert sowie an die alte Bahnbrücke.Foto: Gemeinde Teistungen

Foto: zgt

Um einen neuen Fuß- und Radweg ist Teistungen reicher. Der „Alte Bahndamm“ wurde nun seiner neuen Bestimmung übergeben. Zur Eröffnung mit feierlichem Bändchenschnitt hatte Ortsteilbürgermeister Horst Dornieden (CDU) zahlreiche Gäste eingeladen, darunter Einwohner der Gemeinde, Bürgermeister Andreas Kurze, Vertreter des Gemeinderats, vom Bauhof sowie der bauausführenden Firma.

Der Weg gilt als wichtige Verbindung von der Dorfmitte zum Rewe-Markt am Ortsausgang in Richtung Berlingerode. Dort gibt es nun auch eine Bushaltestelle mit Anbindung an den ­öffentlichen Personennahverkehr. Darüber hinaus verknüpft der Weg das Dorf mit dem überregionalen Radwegenetz.

Eine Schautafel soll in Zukunft außerdem an die geschichtliche Bedeutung der ehemaligen Bahntrasse Duderstadt – Leinefelde erinnern, die vor fast 120 Jahren in Betrieb genommen wurde, berichtete Horst Dornieden. Nach dem Zweiten Weltkrieg und der Teilung Deutschlands wurde die Bahnverbindung Duderstadt – Teistungen unterbrochen. Die Teilstrecke zwischen dem Dorf und Leinefelde betrieb die Bahn im Personenverkehr bis zum 9. Juni 2001.

Nach dem Bändchenschnitt ging es zu der neuen Bushaltestelle. Die Eichsfeldwerke-Tochter EW Bus fährt diese nun an.