Anna-Lotta als Glücksfee für Opel Family Cup

Weimar  Fünfjährige loste Gruppen für das deutschlandweit größte Turnier aus. Dazu steigt Sonntag ein großes Familienfest

Anna-Lotta (5) von den Bambini des Weimarer FFC griff beherzt in die durchsichtige Box mit allen teilnehmenden Vereinen und loste die Gruppen für den Opel Family Cup aus. Foto: Hannsjörg Schumann

Anna-Lotta (5) von den Bambini des Weimarer FFC griff beherzt in die durchsichtige Box mit allen teilnehmenden Vereinen und loste die Gruppen für den Opel Family Cup aus. Foto: Hannsjörg Schumann

Foto: zgt

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Es naht mit großen Schritten: Am Sonntag steigt auf dem Lindenberg das große Familienfest zum Opel Family Cup. Fußballer und Zuschauer gleichermaßen sollen dabei ab 9.30 Uhr auf ihre Kosten kommen. Die fünfjährige Anna-Lotta hatte die Ehre, die Gruppenauslosung für das Turnier vorzunehmen, das mit 24 Mannschaften deutschlandweit bei dem Cup seinesgleichen sucht.

Allein 18 Vereine sind am Sonntag in die Gestaltung des großen Familienfestes einbezogen. 70 Helfer und eine große Bühne sorgen dabei für Unterhaltung und die Versorgung der Gäste. So wird eine Gulaschkanone mit Suppe angeworfen, ein Kuchenbasar mit rund 50 Kuchen wartet auf die Leckermäuler, ebenso Kaffee, ein Bierwagen mit kühlen Getränken, Bratwurst vom Rost, Zuckerwatte, Eis und die bei den Kindern so beliebte rote Brause.

Für alle aktiven Familien dürfte außerdem etwas dabeisein. Auf Teilnehmer warten eine Kletter- und eine Hüpfburg, Torwandschießen, Slalomhockey, Golfabschlag, Kneippstrecke, Büchsenwurf, Segways, Bierkisten stapeln, Schuhe beschriften, eine Bastel- und Schminkstrecke sowie eine Riesentombola.

Zum Programm auf der Bühne gehören das Jugendblas- und Schauorchester Weimar sowie die Gruppe Escola Popular, kündigten die Organisatoren an. Darüber hinaus geben sie von dort Informationen rund um das Fest, präsentieren die Hauptgewinner und rufen auch zur großen Siegerehrung aller 24 Mannschaften dorthin.

Am Turnier zum Opel Family Cup nehmen 360 Kinder und Eltern teil, 8 Schiedsrichter sorgen dabei für einen fairen Ablauf der Partien. Hinter den Kulissen arbeiten 6 Verantwortliche in der sportlichen Leitung.

Hinter dem Großevent steht ein Organisationsteam, das bei sieben Treffen immer mit 15 bis 20 Vertretern aus den Vereinen, dem Stadtsportbund und dem Sportamt vertreten war. Es betonte, dass sich erstmals zum Opel Family Cup Weimarer Vereine aus vielen Bereichen zusammengefunden haben, die ergänzt werden durch solche aus dem Umland. Unterstützung erfährt Familienfest durch zahlreiche Einrichtungen, Unternehmen und Einzelpersonen. Der besondere Dank der Organisatoren galt dem Spiegelzelt-Team sowie dem Jugendblas- und Schauorchester.

Ergebnis der Auslosung durch Anna-Lotta: Gruppe A: Flüchtlingsteam Kromsdorf, FSV Ilmtal Zottelstedt, SC 1903 Weimar I, VfB Oberweimar I, Weimarer FFC, Radio Lotte; Gruppe B: Lebenshilfewerk, HSV Weimar I, SV am Ettersberg, Kirchenjugend, Grün-Weiß Blankenhain I, Alpenverein; Gruppe C: Kinderheim Buchfart, VfB Oberweimar II, SC 1903 II, Grün-Weiß Blankenhain II, Empor Buttstädt, HSV Weimar II; Gruppe D: Kinderhaus Weimar, Schöndorfer Sportverein I, TSV Kromsdorf, Schöndorfer Sportverein II, SSV Vimaria, Kneippverein Bad Berka.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren