Erfurt. Die Stadt schließt die „Villa Drei-Käse-Hoch“, weil sie das Haus verkaufen will. Die Gruppen werden auseinandergerissen. Versprechen wurden gebrochen.

Knallgelbe Luftballons ließen die Knirpse der „Villa Drei-Käse-Hoch“ zum Sommerfest am Freitag in den Himmel über der Espachstraße steigen. An ihnen hingen die Erinnerungen der Kinder, Eltern und Erzieher an die gemeinsame Zeit.