Heiligenstadt. Am zweiten Adventssonntag mit Programm und eine Woche später nur zum Schauen. 36 Krippen werden gezeigt

Am zweiten und am dritten Adventssonntag, 10. und 17. Dezember, wird nun schon zum achten Mal zur Heimensteiner Krippenausstellung in die Heiligenstädter Klauskirche eingeladen. Insgesamt 35 Weihnachtskrippen werden in dem Kirchlein an der Stadtmauer zwischen Heimenstein und Kurpark zu bestaunen sein, wie Maik Ruzicka berichtet, der seit einigen Jahren die jährliche Ausstellung organisiert. Es werden wiederum größtenteils Leihgaben von Bewohnern des Altstadtbereichs Heimenstein sein, aber auch einige vom Heiligenstädter Krippenbastler und -sammler Herbert Vogeley.