Jena/Nordhausen/Eisenach. Vor 20 Jahren wurden an Thüringer Gerichten Russisch- und Vietnamesisch-Dolmetscher gesucht. Heute sind es Sprachmittler für Arabisch, Persisch.

Thüringer Gerichte benötigen in Prozessen häufiger Übersetzer. Vor allem in Straf- und Familiensachen werden wieder mehr Dolmetscher benötigt, wie eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur unter Gerichten und Berufsverbänden ergab. Neben den häufig notwendigen Sprachen wie Arabisch, Persisch und Paschtu tauchen auch afrikanische Sprachen wie Krio (Sierra Leone), Tigrinya (Eritrea) oder Fula (Guinea) auf.