Erfurt. Am Ring wurden gestern in einem unterirdischen Kanal Elektrokabel durch einen technischen Defekt beschädigt.

Um 8.37 Uhr ging gestern in der Lachsgasse und Teilen des Angers plötzlich nichts mehr, was auf Stromfluss angewiesen war. Um 9.01 Uhr rasselte bei der Erfurter Berufsfeuerwehr das Telefon. Alarm – unterirdischer Kabelbrand am Ring, in Höhe F1. Während die Blauröcke in Richtung Stadtmitte ausrückten, wunderten sich derweil Passanten zwischen Bahnhofstraße und Lachsgasse, dass aus mehreren eisernen Abdeckungen im Bürgersteig dunkle Rauchwolken aufstiegen.