Nordhausen. Eine Gruppe von sieben Trainern heizt schon seit 2013 dem Nordhäuser Publikum ein. Kein Auftritt ist wie der andere.

Dass die Nachfrage nach Zumba so lange anhält, hätten sie selbst auch nicht gedacht, sagen Michaela Bosse und Conny Schmidt übereinstimmend. Die beiden Nordhäuserinnen haben sich 2010 in Stuttgart zu Zumba-Trainern – auch Instruktoren genannt – ausbilden lassen. Seitdem geben sie Kurse, Conny Schmidt im Fitnessstudio Carpe Diem und Michaela Bosse an der Volkshochschule. Und beide Trainerinnen haben festgestellt: Das Interesse ist ungebrochen. „Es kommen nicht nur welche in die Kurse, die immer mit dabei sind, sondern es sind auch immer wieder neue Gesichter dabei“, sagt die 36-jährige Michaela Bosse. Und auch bei Conny Schmidt gibt es ab und an Teilnehmer, die Zumba noch nicht kennen und es gerne ausprobieren wollen.