Erfurt. Experten der Notarkammer Thüringen beantworteten Leserfragen zu den Themen Vorsorge, Patientenverfügung und Organspende.

Jeden kann es treffen: Durch einen Unfall oder eine Krankheit ist man nicht mehr in der Lage, selbst über sein Leben zu bestimmen. Fragen rund um die Themen „Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung und neue Entwicklungen zur Organspende“ beantworteten am Donnerstag von 10 bis 12 Uhr Johannes Peters aus Mühlhausen, Thomas Renner aus Erfurt und Klaus-Dietmar Schmidt aus Weimar von der Notarkammer Thüringen.