Berlin. Lucas Gregorowicz geht nach seinem Aus bei „Polizeiruf 110“ neue Wege. Auch in seiner Familiengeschichte hat er einiges aufzuarbeiten.

Nach seinem Ausstieg bei „Polizeiruf 110“ taucht Lucas Gregorowicz in der achtteiligen Mystery-Crime-Serie „Oderbruch“ (19. und 26. Januar ab 22.20 Uhr mit jeweils vier Folgen in der ARD) in eine Welt düsterer Geheimnisse ein. Doch diese löst bei dem auch 47-Jährigen, der mit der Schauspielerin Anna Maria Mühe liiert ist, auch Assoziationen an die eigene Familie aus, in der er zwischen Deutschland und Polen hin und her gerissen wurde. Im Interview spricht der prominente Schauspieler über sein Serienende und die merkwürdigen Erlebnisse und Ereignisse in seiner Familiengeschichte.