Balipockets vergibt erstes Stipendium

Worbis  Der Eichsfelder Verein unterstützt mit Spendengeldern seit 1. September einen Studenten

Der Verein Balipockets, ein junger Verein aus dem Eichsfeld, hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kindern und Jugendlichen auf der Insel Bali nachhaltige Bildung – und damit auch ein Studium – zugänglich zu machen. Nun fördert der Verein das erste Mal einen jungen Absolventen auf der Insel.

Auf der Insel Bali in Indonesien können viele Eltern das Geld für ein Studium oft nicht aufbringen. In Kooperation mit einer von ihnen unterstützten Schule startete der Verein im Frühjahr ein Pilotprojekt, bei dem sich die diesjährigen Schulabgänger auf ein Stipendium bewerben konnten. Durch das eigens erstellte Bewerbungsformular auf seiner Website erreichten den Verein zahlreiche Bewerbungen. Nach einem persönlichen Gespräch vor Ort mit der lokalen Projektmitarbeiterin steht nun fest: Ab dem 1. September fördert der Verein Nengah, der an der Universität in Jimbaran vier Jahre lang Tourismus-Management studieren wird. Die Spendengelder für dieses Vorhaben wurden bereits im letzten Jahr gesammelt und garantieren dem frischgebackenen Studenten eine umfassende Finanzierung bis zum Ende seines Studiums. So kommt der Verein halbjährlich für die Zahlung der Studiengebühren auf und unterstützt Nengah mit 40 Euro im Monat, um seine Lebenshaltungskosten zu decken. Da lässt sich nur noch viel Erfolg beim Studium wünschen.

Weitere Informationen: info@balipockets.org

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.